2010: Tagungsprogramm



Canadian Association of Teachers of German (CATG)
Association des Professeurs d'Allemand de Québec (APAQ)

 

Tagungsverlauf

Freitag, 19. Februar 2010 (Goethe-Institut)
16.00 – 16.30 Uhr   Eröffnung - Begrüßung
16.30 - 17.00 Uhr V

Adrian Wahl, Studio Manager Lead Database Coordinator von Bright Future, Köln
Einführung: Auswärtsspiel 2010 im Fußballweltmeisterschaftsjahr an kanadischen Schulen (Sponsored by Goethe-Institut Toronto)

17.00 – 17.30 Uhr V Dr. Spaska Siderova, Concordia University
Eine Erfolgsgeschichte - Innovative pädagogische Impulse im DaF-Curriculum an der Universität
17.30 - 18.00 Uhr V Dr. Rüdiger Müller, University of Guelph
Sprachkurs(um)gestaltung und die Undergraduate Degree Level Expectations
18.00   Empfang (Sponsored by Goethe-Insitut Montréal und Consulat)
Samstag, 20. Februar 2010 (Grand Plaza Montreal Centre Ville)
8.45 – 9.00 Uhr   Begrüßung - Informationen
9.00 – 11.00 Uhr WS Adrian Wahl, Studio Manager Lead Database Coordinator von Bright Future, Köln
Fortsetzung: Auswärtsspiel 2010 im Fußballweltmeisterschaftsjahr an kanadischen Schulen
11.00 -11.15 Uhr   Kaffeepause
11.15 – 12.15 Uhr WS Friedrich Broeckelmann, Fachberater Ost
Neues Sprachdiplom – Neuer Rahmenlehrplan DaF an Auslandsschulen – Impulse für zeitgemäßen Unterricht
12.15 – 13.15 Uhr   Mittagessen
13.15 – 14.00 Uhr WS Stefanie Retzlaff
Lernen und Lehren mit Kopf, Herz, Hand und Fuß: Biografisches Theater im Deutschunterricht
14.00 – 14.30 Uhr V Dr. Thomas Lornsen, University of New Brunswick
Neue Technologien im Sprach- und Kulturunterricht
14.30 – 15.00 Uhr V Dr. Sylvia Rieger, McGill University
Digitale Realität: Die interaktive Dokumentation „13. Stock“ in der Mittelstufe und in fortgeschrittenen Deutschkursen
15.00 – 15.30 Uhr   Kaffeepause
15.30 – 16.30 Uhr WS Wieland Petermann, Fachberater West
Kreatives Schreiben im Fremdsprachenunterricht
Motivation – Ideenfindung – Textüberarbeitung
16.30 – 17.00 Uhr V Christine Arweiler, ZfA / Manitoba
Education Epische Grossformen im DaF Unterricht: der Roman
17.00 – 18.00 Uhr WS Petra Sentes und Maria Grote, Goethe-Institut Montréal
Lern- und Spielformen für Grammatik – Szenische Improvisationen
20.00 Uhr   Bastian Sick, Autor der Serie: Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod
(Sponsored by Goethe-Institut Montréal)
Sonntag, 21. Februar 2010 (Goethe-Institut)
8.45 – 9.30 Uhr WS Ulrike Hecker
Das bewegte Klassenzimmer
9.30 – 11.30 Uhr   CATG Jahreshauptversammlung (alle Delegierten der Verbände, sowie interessierte CATG Mitglieder)
11.30 – 12.15 Uhr   Vorstandssitzung